Fotolia 32254696 XS Goldregen Betriebliches Vorschlagswesen: Ideen der Mitarbeiter sind Gold wertGroße Konzerne in Deutschland sparen durch tausende Verbesserungsvorschläge der Mitarbeiter jedes Jahr Summen in Millionenhöhe. Viele Ideen helfen dabei, Produktionskosten zu sparen und Ressourcen zu schonen. Und auch die schlauen Köpfe selbst profitieren davon. Das berichtet Focus Online und veranschaulicht dies anhand dreier „prominenter“ Beispiele: VW, Daimler und die Bahn.

Bei Volkswagen gingen im vergangenen Jahr knapp 60 000 kreative Vorschläge ein. Diese ermöglichten laut Pressebericht Einsparungen von insgesamt 100,2 Millionen Euro. VW belohnte die erfolgreichen Ideengeber mit insgesamt 19 Millionen Euro Prämien. Beim Autobauer Daimler gab es 2011 rund 77 000 Vorschläge, wovon fast jeder zweite (44 Prozent) auch umgesetzt wurde. Der Konzern sparte mit den Verbesserungen mehr als 68 Millionen Euro. Für die klugen Mitarbeiter gab es dafür 17 Millionen Euro an Belohnungen. Und – last but not least – zwei Bahn-Mitarbeiter dachten sich 2011 ein neues Schleifverfahren für die Stahlräder der Züge aus. Die Bahn sparte dadurch 800 000 Euro allein in einem Quartal.

 

Bildquelle: © lassedesignen – Fotolia.com



Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 10. April 2012 um 11:49 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar