Wochenbeginn auch bei den montäglichen „Führungsspitzen“ in der Süddeutschen:  Nicola Holzapfel beklagt aussterbende Büro-Gewohnheiten! Gibt’s bei Ihnen eigentlich noch normalen Kaffee? An modernen Meeting-Points ist von Latte bis Cappu alles verfügbar, bloß schwarzer Kaffee nicht mehr. Diese und noch einige andere hübsche Situationen, nachzulesen in  „Einmal auf Freitag beamen, bitte!“

Peter



Dieser Beitrag wurde am Montag, 07. Februar 2011 um 12:05 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

2 Comments »

  1. Also ich muss sagen wenn meine Kollegen oder Untergebenen so doof sind das Handy anzulassen und 24stunden am Tag erreichbar sind dann sind sie selbst schuld.

    Wer meint das er erreichbar sein muss der hat nicht ganz verstanden was das Wort Freizeit bedeutetet.

    Kommentar von: DAMerrick – am 07. Februar 2011 um 13:27

  2. Zum Thema ständig verfügbar sein finde ich den Song von Tim Bendzko „Nur noch kurz die Welt retten“ absolut passend 😉 Was den ausgestorbenen „normalen“ Kaffee betrifft, muss ich widersprechen. Die meisten Büros haben beides. Bei uns gibts zum Beispiel eine stinknormale Filterkaffeemaschine und zusätzlich einen Klix, der alle Modesorten von Latte über Cappuccino bis Vanillochino anbietet.- Eben für jeden das passende dabei!

    Kommentar von: Jonny – am 18. Januar 2012 um 18:16

Leave a comment