von Ines am 04.03.2011, 11:46 Uhr , Kategorie: Allgemein

Das Great Place to Work Institute Deutschland hat „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2011“ gekürt. Mit dabei war Dr. Ralf Brauksiepe, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Seiner Ansicht nach gewinnen nur gute Unternehmen zukünftig gute Fachkräfte und können so den Fachkräftemangel beseitigen. „Dass sich das lohnt, zeigen die ausgezeichneten Unternehmen in besonderem Maße: die besten haben im letzten Jahr erheblichen Erfolg gehabt und 15 Prozent zusätzliche Stellen geschaffen„, so Brauksiepe anlässlich der Preisverleihung in Berlin.

Insgesamt haben 290 Unternehmen teilgenommen. Die besten Ergebnisse erreichten die 100 besten Unternehmen bei den Themen Diversity, Arbeitssicherheit, Integration ins Unternehmen und bei der Bewertung der allgemeinen Arbeitsatmosphäre.

Die „Sieger“ wurden in vier verschiedenen Größenklassen ermittelt: Gewinner im Jahr 2011 in der Größenklasse 50 bis 500 Mitarbeiter ist – wie bereits im letzten Jahr – die IT-Managementberatung Noventum Consulting GmbH. An zweiter Stelle reiht sich die Atrias Personalmanagement GmbH vor der SAS Institute AG ein. In der Kategorie zwischen 501 und 2.000 Mitarbeitern liegt der Personaldienstleister DIS AG an der Spitze. Auf Rang zwei folgt der Vorjahressieger Domino World. Den dritten Platz erreichte Cisco Systems. Unter den Unternehmen zwischen 2.001 und 5.000 Mitarbeitern schneidet, wie schon im letzen Jahr, 3M Deutschland am besten ab, vor Microsoft Deutschland und der ING Diba. Den Vergleich der Großunternehmen mit über 5.000 Mitarbeitern gewinnt SMA Solar Technology. An zweiter Position steht die Techniker Krankenkasse, unmittelbar vor Dow Deutschland.

Für besondere Leistungen in ausgewählten Bereichen wurden außerdem weitere Sonderpreise verliehen: Microsoft Deutschland erhielt den Sonderpreis „Chancengleichheit der Geschlechter“ und die St. Gereon Altenhilfe den Sonderpreis „Förderung älterer Beschäftigter„.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Ines



Dieser Beitrag wurde am Freitag, 04. März 2011 um 11:46 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

2 Comments »

  1. Die Beispiele zeigen sehr schön, dass eben kein Widerspruch ist – ein guter Arbeitgeber zu sein und trotzdem erfolgreich als Unternehmen.

    Kommentar von: Ludger Kühle – am 15. März 2011 um 15:44

  2. Vor allem, wenn sich wertschätzender Umgang mit dem tatsächlich wichtigsten Kapital eines jeden Unternehmens, den Mitarbeitern, verbindet mit visionärem unternehmerischen Denken und Handeln!

    Kommentar von: Dr. Matthias Braun – am 23. März 2011 um 09:39

Leave a comment