von Thomas am 21.09.2011, 10:09 Uhr , Kategorie: Allgemein

Was soll das denn heißen? Ganz einfach: Die Formel zum Glück besteht aus den Faktoren Geselligkeit, Genetik, Geld und Gesundheit. Alle vier G-Worte tragen entscheidend zu unserem Glücksgefühl bei – das hat jetzt eine Untersuchung ergeben, die als „Glücksatlas Deutschland 2011“ ganz frisch veröffentlicht wurde. Das Resultat: Die Lebenszufriedenheit in Deutschland wurde auf einer Skala zwischen null (unglücklich) und zehn (sehr glücklich) mit einem Durchschnittswert von 7,0 Punkten gemessen.

Interessant zu wissen ist, dass sich die vier Glücksfaktoren nicht einfach addieren lassen, sondern multipliziert werden müssen. Denn: „Wenn nur eines der vier Gs null ist, etwa Gesundheit oder Geld, dann lässt sich das nicht durch gute Werte in anderen Feldern kompensieren, sondern zieht einen insgesamt ganz runter“, so der Wirtschaftsforscher Bernd Raffelshüschen.

Einer der größten Glückshemmnisse ist die Arbeitslosigkeit. Ein richtiger Glücksbringer hingegen ist eine hohe Arbeitszufriedenheit. Unser Berufsleben hat damit entscheidenden Einfluss auf unsere Lebenszufriedenheit. So spielt die Sicherheit des Arbeitsplatzes eine gewichtige Rolle und auch ein netter Kollegenkreis ist mitentscheidend für unser Glücksgefühl. „Der wichtigste Faktor für eine hohe Arbeitszufriedenheit ist aber die Anerkennung“, betont die Demoskopin Renate Köcher. „Doch in Deutschland fehlt es leider an einer Anerkennungskultur“, so die Allensbach-Chefin weiter.

Die zufriedensten Deutschen leben übrigens in Hamburg und im Süden der Republik. Ganz am Ende der Glücksskala stehen die Bewohner der neuen Bundesländer – wobei sich die Ost-/Westwerte nach und nach annähern – und zwar in positiver Richtung.

Thomas

 

Bildquelle: (c) sitox @ iStockphoto


Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 21. September 2011 um 10:09 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment