von Thomas am 12.08.2009, 13:36 Uhr , Kategorie: Allgemein, Wirtschaftskrise

Kennen Sie eigentlich Herrn Axel Wieandt?

Sie werden sicher fragen… Wen? So ging es mir auch!

Die Hypo Real Estate (HRE) kennen Sie aber bestimmt.  Das ist jene „systemrelevante“ Bank, die der Steuerzahler mit Milliardenhilfen kräftig unterstützen muss, damit die Wirtschaftskrise nicht noch schlimmer ausfällt.

Nun, jener Axel Wieandt ist Vorstandschef derselbigen Bank. Und nach Recherchen von Focus online und des Magazins „Stern“ erhielt er kurz vor der Verstaatlichung der HRE noch eine kräftige Bonuszahlung in Höhe von einer halben Million Euro!

Als Grund für diese horrende Sonderzahlung gab die HRE an, dass Herr Wieandt durch die Verstaatlichung der Bank einen neuen, für ihn schlechteren Dienstvertrag bekommen habe. Für den Verzicht auf seine Ansprüche aus dem alten Dienstvertrag hat der HRE-Aufsichtsrat Herrn Wieandt als „Anerkennung eine Einmalzahlung in Höhe von 500 000 Euro gewährt.“ Laut den Medienberichten war diese Sonderzahlung nur aufgrund einer Gesetzeslücke möglich. Und wer darf diesen Boni bezahlen? Wahrscheinlich der Steuerzahler!

Bei einem Monatsgehalt von 2.500,- € müssen Sie übrigens 200 Monate oder knapp 17 Jahre arbeiten, um die Summe dieser Bonuszahlung zu erreichen… Skandalös!

Thomas



Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 12. August 2009 um 13:36 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein, Wirtschaftskrise abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment