- Betriebsrat Blog - http://blog.betriebsrat.de -

Namensänderung in „James Bond“ nicht erlaubt

Junger Mann mit Anzug posiert mit Pistole [1]Sollten Sie jemals in Erwägung gezogen haben, sich in „James Bond“ umzubenennen, wird das nach diesem Gerichtsurteil (Verwaltungsgericht Koblenz, Urteil vom 9. Mai 2017, 1 K 616/16.KO [2]) sicher nicht einfacher. Doch was genau steckt hinter dieser Geschichte?

Ein Mann beantragte bei seiner zuständigen Gemeinde unter Vorlage ärztlicher Stellungnahmen eine Namensänderung. Er wollte James Bond heißen, wäre allerdings auch aus einer Kombination dieses Namens mit seinem Vornamen einverstanden gewesen. Als Begründung für seine Entscheidung gab der Möchtegern-Geheimagent familiäre Probleme an. Insbesondere die Familie seines Onkels hätte ihn durch verschiedene Beleidigungen gequält und mehrere Strafanzeigen gegen ihn eingereicht. Das Führen seines aktuellen Namens belaste ihn inzwischen in unerträglicher Art und Weise. Ein neuer Name sei für ihn die Chance, sein Leben neu zu ordnen und noch einmal ganz von vorne anzufangen.

Die Gemeinde lehnte die Namensänderung ab. Der Mann erhob daraufhin Klage beim Gericht. Ohne Erfolg! Eine Änderung des Vor- und Familiennamens in James Bond sei, so die Verwaltungsrichter, nicht wegen familiärer Probleme gerechtfertigt. Selbst, wenn der Onkel und dessen Familie den Kläger beleidigten und ihn mit Strafanzeigen überzögen, sei nicht nachvollziehbar dargelegt, dass diese Konflikte mit einem anderen Namen beigelegt werden könnten. Zudem handele es sich bei James Bond um einen Namen aus Film und Literatur. Auch in Kombination mit dem Vornamen des Betroffenen würde dieser Namen stets mit der von Ian Fleming erfundenen Figur des britischen Geheimagenten in Verbindung gebracht. Angesichts dessen konnte die Namenänderung unabhängig davon, ob eine solche hier aus medizinischer Sicht indiziert wäre, nicht gewährt werden.

Tja, Pech gehabt. Aber, ob der Mann mit dieser Namensänderung wirklich glücklicher geworden wäre …?

Bildquelle: @ Alexander Santander – adobe stock