von Peter am 22.10.2010, 12:00 Uhr , Kategorie: Allgemein

Betriebsräte der Drogeriemarktkette Schlecker aus den Bezirken Mayen in Rheinland-Pfalz und Fürth/Herzogenaurach wurden mit dem Deutschen Betriebsräte-Preis 2010 ausgezeichnet. Mit ihren Projekten „Rote Karte für Anton Schlecker“ und „Beschäftigungssicherung/Tarifgerechte Bezahlung/Leiharbeit“ hätten sich die Betriebsräte in besonderer Weise für eine gerechte Bezahlung, Beschäftigungssicherung und faire Entlohnung von Leiharbeitern eingesetzt. Verdi-Bundesvorstandsmitglied Dina Bösch würdigte bei der Preisverleihung das Engagement der Arbeitnehmervertreter gegen Lohndrückerei, Missbrauch von Leiharbeit und Tarifflucht.

Weitere Auszeichnungen erhielten der Gesamtbetriebsrat der Krones AG in Neutraubling bei Regensburg sowie die Betriebsräte von Ibena Textilwerke in Bocholt,  Stadtwerke Hannover, Happich Fahrzeug- und Industrieteile GmbH in Wuppertal , GEWOBA AG Wohnen und Bauen in Bremen sowie Esprit Europe GmbH in Ratingen.

Peter



Dieser Beitrag wurde am Freitag, 22. Oktober 2010 um 12:00 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment