Interessantes hat eine Studie des Instituts Research Now an´s Licht gebracht: Nicht einmal jeder sechste Angestellte ist mit seinem Job richtig zufrieden. Das Spannende aber ist: Der Frust ist erstaunlich unterschiedlich über das Bundesgebiet verteilt. Von den zwölf untersuchten deutschen Großstädten sind die Angestellten in Stuttgart am unzufriedensten. Nur fünf Prozent der Befragten aus der Schwabenmetropole fühlen sich in ihrem Angestelltendasein wohl. Die weit überwiegende Mehrheit hingegen klagt über Unterbezahlung und ist mit der Gesamtsituation nicht einverstanden. Gut jeder zehnte Angestellte (11 Prozent) klagt zudem über Probleme mit den Kollegen oder dem Chef und fast jeder Zehnte (8 Prozent) bewertet seine Angestelltentätigkeit sogar als sinnlos.

Den besten Zufriedenheitswert hat übrigens Köln. Hier trägt sicherlich auch der rheinische Frohsinn ein Stück weit zu dem überdurchschnittlichen Wert von knapp 30% bei.

Hamburg, München und Frankfurt am Main liegen genau auf dem Durchschnittswert. Während in Berlin die Angestellten ein Stück weit zufriedener sind.

Die Selbständigkeit kommt übrigens nur für ein Drittel der Befragten in Frage. 62 Prozent der Befragten haben Angst vor dem finanziellen Risiko.

Thomas

 



Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 24. Mai 2011 um 14:51 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment