von Peter am 30.01.2008, 09:29 Uhr , Kategorie: Allgemein

DGB-Arbeitsrechtlerin Martina Perreng erklärt in einem lesenswerten Interview mit der Süddeutschen Zeitung, dass wir in einem gesellschaftlichen Klima leben, in dem der Einzelne nicht mehr nur als Mensch, sondern vielmehr als „Lebensmanager“ betrachtet wird: Der Wert eines Menschen hänge demnach heutzutage davon ab, wie viel er in allen Lebensbereichen auf die Reihe kriegt.

Na denn herzlichen Glückwunsch allerseits! Beruf, Familie, Gesundheit: Man braucht sich jedenfalls im Falle eines persönlichen Scheiterns nicht allzuviel Hoffnung machen. Denn die ansonsten übliche Millionenabfindung, die man als Manager immer gerne noch als „Abschiedsbonus“ mitbekommt, steht bislang jedenfalls nicht zur Debatte.

Peter



Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 30. Januar 2008 um 09:29 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment