Liest man die Studie der Otto Brenner Stiftung der IG Metall, könnte man fast davon ausgehen. „Union-Busting“ so heißt der Trend aus den USA, ist nun auch in Deutschland angekommen, so der „Spiegel„. Dabei geht es um die systematische Bekämpfung von Betriebsräten und Gewerkschaftsarbeit. Laut dem Pressebericht soll sich in Deutschland bereits eine ganze Industrie von Anwaltskanzleien, Detekteien und PR-Büros darauf spezialisiert haben, Arbeitnehmerrechte einzuschränken. Mit jeweils ganz unterschiedlichen Ansätzen:

  Auf einer Arbeitgeberveranstaltung zum Thema Betriebsrat ging es in Vorträgen etc. um Inhalte wie „So bekommen Sie den Betriebsrat, den Sie sich wünschen“, „Abbruch der Betriebsratswahl: So stoppen Sie die Wahl per einstweiliger Verfügung“ und „Wenn Ihnen der gewählte Betriebsrat nicht passt: Wahlanfechtung als Rettungsanker“.

  Rechtsanwaltskanzleien versprechen, „die Kündigung störender Arbeitnehmer“ und helfen bei der Gestaltung „kreativer Kündigungsgründe“, heißt es in der Studie. Auch ein Seminar zum Thema „Grenzen des Betriebsrats – so weisen Sie Ihren Betriebsrat in die Schranken“ wurde angeboten.

  Beauftragte Detekteien, die die „Zielperson“ Betriebsrat observieren sollen, um Gründe für eine fristlose Kündigung zu liefern, sind offensichtlich ebenfalls keine Einzelfälle mehr. Dabei werden heimlich installierte Kameras und verdeckt eingeschleuste Mitarbeiter als Hilfsmittel eingesetzt. Gott sei Dank gehen solch herbeigeführte Kündigungen fast niemals durch. In der Regel können die Richter weder die Beweggründe noch die Methoden solcher Firmen akzeptieren und eine erklären die Kündigungen für unwirksam.

59 Prozent der befragten Gewerkschaftssekretäre gaben an, dass in von ihnen betreuten Unternehmen die Betriebsratswahlen behindert worden seien. In 43 Prozent dieser Fälle seien externe Dienstleister eingesetzt worden und in 38 Prozent der Gewerkschaftsbezirke waren sogar Versuche bekannt, bereits bestehende Betriebsräte zu zerschlagen. Über weitere Vorfälle, haben wir bereits berichtet.

Seminare, die zu diesem Thema passen:
Behinderung der Betriebsratsarbeit – So setzen Sie Ihrem Arbeitgeber klare Grenzen!
Betriebsrat und Arbeitgeber: Vertrauensvolle Zusammenarbeit gestalten

Bildquelle: Photographee.eu – Fotolia.com



Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 13. Mai 2014 um 11:37 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment