von Thomas am 12.07.2011, 09:10 Uhr , Kategorie: Arbeitsmarkt, Demografie

Der „Focus“ berichtet in einem interessanten Bericht darüber welche Menschen in Deutschland Karriere machen und warum. Wichtige Grundvoraussetzungen für einen guten Karrierestart sind demnach: Energie, Fantasie, eine gesunde Portion Ehrgeiz und vor allem das große Ziel vor Augen haben. Zielstrebigkeit ist DIE Managertugend.

Wer es zu was bringen will, muss sich selbst vermarkten können“, so ein Management-Experte. Das Studium und der Auslandsaufenthalt reichen nicht mehr aus. Immer mehr Zusatzqualifikationen werden gefragt. Die Einser-Noten alleine sind nicht mehr entscheidend. Wichtig ist auch der richtige Umgang mit Niederlagen: Leute, die schon mal hingefallen, dann aber wieder kraftvoll aufgestanden sind, haben gute Chancen in die höchsten Führungsebenen zu gelangen.

Was sich aber auch zeigt ist, dass Beziehungen nach wie vor wichtig sind: An die guten Jobs kommt man vor allem mit „Vitamin B“. Ohne ein konsequent aufgebautes Beziehungssystem, ohne Förderer und Mentoren ist der Einstieg in den höchsten Managementbereich kaum möglich. Zudem wird ein kommunikativer Führungsstil immer wichtiger: Überzeugung statt Anordnung ist die Devise. Da auf Grund des demografischen Wandels die Führungskräfte mit der Zeit mehr und mehr schwinden, steigen vor allem die Karrierechancen der Generation Y (Geburtsjahrgänge der 80er/90er Jahre).

Thomas

 



Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 12. Juli 2011 um 09:10 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Arbeitsmarkt, Demografie abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment