von Christine am 14.06.2019, 13:01 Uhr , Kategorie: Betriebsrat
fizkes – istockphoto.com

Souverän und gelassen diskutieren statt Türen knallen? Diese Strategien helfen Ihnen als Betriebsrat, auf Vorurteile zu reagieren und besser zu streiten.

Gastbeitrag unseres ifb-Kommunikationsexperten Thomas Hubert

Diskussionen können harmlos beginnen und dann plötzlich eskalieren. Damit Sie auch über heikle Themen oder problematische Aussagen gelassen und konstruktiv streiten können, hat die Süddeutsche Zeitung hilfreiche Strategien für Sie zusammengestellt:

  • Nachfragen: Zuhören und verstehen, z.B. „Wie meinst Du das?“ „Habe ich Dich richtig verstanden, meinst Du…“
  • Nachhaken: „Was meinst Du damit eigentlich?“ „Warum glaubst Du das?“
  • Widersprüche ansprechen: „Wenn Du sagst, alle Ausländer sind zu faul zum Arbeiten und gleichzeitig nehmen sie uns die Arbeitsplätze weg – wie passt das zusammen?“
  • Eine gemeinsame Basis suchen: Empfindungen anderer verstehen und ernst nehmen. Was davon können Sie teilen?
  • Ich-Botschaften und eigene Erfahrungen: Was stört Sie persönlich, was ist Ihre selbst gemachte Erfahrung bei diesem Thema?
  • Themenspringen: Bleiben Sie bei einem Thema, auch wenn Ihr Gesprächspartner ein anderes ins Spiel bringt.
  • Humor einbringen: Wenn Ihnen das gelingt, kann es die Situation deutlich entspannen.
  • Fakten können helfen: Wenn bereits eine Vertrauensbasis besteht.
  • Aufstehen und gehen: Wenn für Sie selbst bestehende Grenzen überschritten werden stehen Sie auf und gehen.
  • Regeln vereinbaren: Zum Beispiel ausreden lassen, keine Beleidigungen und persönlichen Angriffe, keine Killerphrasen.

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Weiterlesen: Betriebsratsvorsitzende, zeigt Zähne! Gut verhandeln trotz Killerphrasen und Gegenwind



Dieser Beitrag wurde am Freitag, 14. Juni 2019 um 13:01 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Betriebsrat abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment