von Ines am 28.01.2020, 16:37 Uhr , Kategorie: Datenschutz, Europa
Bildquelle: © Raffalo – Fotolia.com

Nach wie vor ist der Datenschutz eines der brisantesten Themen unserer Zeit. Zu Recht, denn der Umgang mit unseren persönlichsten Daten wird immer weniger durchschaubar. Viele Menschen kennen die Risken und Rechte im Zusammenhang mit ihren Daten nicht. Genauso ungewiss ist, wo wir eigentlich überall unbewusst und unbeabsichtigt unsere Daten hinterlassen und uns zum „gläsernen Menschen“ machen. Um gute Aufklärung wird gebeten!

Bereits im Jahr 2006 hat der Europarat den Datenschutztag, der seit 2007 jedes Jahr am 28. Januar begangen wird, ins Leben gerufen. Warum ausgerechnet dieses Datum? Es ist der Tag an dem das Übereinkommen des Europarats zum Datenschutz, das „Übereinkommen 108“, unterzeichnet wurde. Dieses Übereinkommen ist der wichtigste international verbindliche Vertrag zum Schutz des Einzelnen vor Missbrauch bei der elektronischen Verarbeitung personenbezogener Daten. Es verbietet die Verarbeitung sensibler Daten über Rasse, politische Anschauung, Gesundheit, Religion, Sexualleben, Vorstrafen etc. und garantiert das Recht des Einzelnen, die zu seiner Person gespeicherten Informationen zu erfahren und gegebenenfalls Berichtigungen zu fordern. Das Übereinkommen wird regelmäßig aktualisiert, um sicherzustellen, dass die Datenschutzprinzipien immer den gegenwärtigen Bedürfnissen entsprechen.

Ziel des Europäischen Datenschutztages ist es, Europa für den Datenschutz zu sensibilisieren und das Bewusstsein für den Umgang mit Daten zu erhöhen. Dies soll durch Aktionen aller mit dem Datenschutz betrauten Organisationen wie z.B.  Regierungen, Parlamente, nationale Datenschutzbehörden und andere Akteure erfolgen. Dieses Jahr haben beispielsweise die Aufsichtsbehörden des Bundes und der Länder in Berlin eine Veranstaltung mit dem Schwerpunkt KI (Künstliche Intelligenz) und Datenschutz organisiert.

Weiterlesen:

Datenschutz im Betriebsrat: Korrekter Umgang mit Mitarbeiterdaten

Datenschutz: Was der Betriebsrat jetzt wissen sollte



Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 28. Januar 2020 um 16:37 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Datenschutz, Europa abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen