von Peter am 17.02.2012, 11:36 Uhr , Kategorie: Burn-out, Gesundheitsschutz

Wann ist man als Arbeitnehmer nicht mehr fleißig, sondern arbeitssüchtig? Dr. Jürgen Glaser kennt die Antwort: „Wenn man mehr arbeitet, als es der Job verlangt und das in einer zwanghaften und exzessiven Weise.“ Im Interview mit der SZ spricht der Psychologe, der am Institut für Arbeitsmedizin der Uni München forscht, über die Ursachen und Folgen von Arbeitssucht. Die Gesundheit der Betroffenen leide, Burn-out und Depressionen können entstehen, auch das private Umfeld sei stark gefährdet.

Das ganze Interview ist im Portal betriebsrat.de erschienen.

Bildquelle: © Otmar Winterleitner – iStockphoto



Dieser Beitrag wurde am Freitag, 17. Februar 2012 um 11:36 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Burn-out, Gesundheitsschutz abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment