von Peter am 23.07.2008, 16:46 Uhr , Kategorie: Hartz IV

Das Bundessozialgericht in Kassel ächzt unter der anhaltend hohen Flut von Klagen, die mit dem Arbeitslosengeld II zu tun haben. Seit einem Jahr gibt es an diesem Gericht sogar einen eigenen Senat, der nur noch diese Verfahren bearbeitet. Nun streicht er offensichtlich die Segel und kapituliert unter der Masse der Neueingänge. Zumindest hat er sich Verstärkung angefordert und deshalb wird es ab 1. August 2008 einen weiteren Senat geben, der sich ausschließlich mit den Folgen von Hartz IV beschäftigen wird.
Wenn das so weitergeht, könnte das Bundessozialgericht auch schon mal langsam über einen neuen Namen für sich nachdenken, „Hartz IV-Gericht“ oder so. Kreativere Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht.

Peter



Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 23. Juli 2008 um 16:46 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Hartz IV abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment