Die Gründung des Wirtschaftsausschusses wurde gut über die Bühne gebracht, nun kann die Arbeit endlich beginnen. Wenn man nur wüsste, wie es jetzt weiter geht. Über die Rechte die man hat, darüber steht ja im Gesetz so einiges. Nur: Wenn jetzt ein handfestes Problem auf den Betrieb zusteuert, dann wird es ernst. Stellenstreichungen sind im Gespräch? Und schon ist der Wirtschaftsausschuss mittendrin. Sie wissen zwar, dass Sie Informationsrechte besitzen und machen diese im Idealfall auch geltend. Nur: Was kommt danach? Und gesetzt den Fall: Sind Sie sicher, dass Sie zum Beispiel eine Alternative zu Sanierungsmaßnahmen oder Umstrukturierungen aufzeigen könnten?

Der Wirtschaftsausschuss muss wirtschaftliche Alarmsignale so früh wie möglich entdecken – im Ernstfall kann das Arbeitsplätze und die Zukunft des Betriebes sichern. Das notwendige Wissen hierfür wird auf den WA-Seminaren des ifb leicht verständlich und besonders praxisnah vermittelt. Das ist unsere Empfehlung für alle Einsteiger: „Wirtschaftsausschuss Teil I„. Insgesamt werden im kommenden Jahr 18 Spezialthemen für WA-Mitglieder angeboten.

Und das sind die ganz neuen Themen für den Wirtschaftsausschuss, die erstmals im Programm des ifb sind:

  • Wirtschaftsprüferbericht (wird „inhouse“ angeboten)
  • Heuschrecken, Hedge-Fonds, Private Equity: So haben WA und BR eine Chance!

Nähere Infos dazu auf der Webseite oder direkt im WA-Programm:

Peter



Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 25. November 2010 um 17:56 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie ifb intern, Seminare, Wirtschaftsausschuss abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment