Ein weiterer Dämpfer für die derzeit populären Behauptungen über angeblich negative Arbeitsanreize aufgrund einer zu üppigen staatlichen Grundsicherung: Im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung analysierte Wissenschaftlerin Irene Becker aktuelle Daten der Arbeitsmärkte aus dem sog. sozio-ökonomischen Panel. Bei diesem handelt es sich um eine regelmäßig durchgeführte Befragung von 12.000 Haushalten in Deutschland, bei der unter anderem nach der Einkommenssituation gefragt wird. Das Ergebnis: In Deutschland gibt es etwa 500.000 Vollzeitbeschäftigte, die einen Anspruch auf staatliche Unterstützungsleistungen haben, diesen aber nicht wahrnehmen! Konkret geht es um das ergänzende Arbeitslosengeld II, mit denen in Fällen von zu geringem Gehalt aufgestockt wird (sog. „Aufstocker“).

Warum aber wird in einem solchen Ausmaß auf Ansprüche verzichtet? Die Forscherin nennt dafür zentrale Gründe: Vor allem sei Unwissenheit über die rechtliche Situation daran schuld, aber auch Scham, sog. „Hartz IV“-Leistungen in Anspruch nehmen zu müssen sowie Angst und Scheu vor dem nicht unkomplizierten Antragsverfahren. Zitat der Wissenschaftlerin: „Offenbar scheint breiten Schichten das Bedürfnis nach Eigenständigkeit, Anerkennung und einer längerfristigen Lebensperspektive wichtiger zu sein als das wirtschaftliche Kalkül.“

Stellt sich für mich die Frage, wo man sich denn nun am besten über seine Ansprüche und Rechte beim AlG II informieren kann? Tja, eine Recherche im Internet bringt einen nicht wirklich weiter. Auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit gibt es zwar einen großen Bereich zum Arbeitslosengeld II, besonders einladend, lesefreundlich und verständlich finde ich es dort aber nicht. Sonstige Seiten? Eher Fehlanzeige. Da wundert es mich nicht, dass es den meisten Leuten schlicht am Wissen darüber fehlt, dass ihnen ein Ergänzungsanspruch zusteht. Bleibt nur noch der Gang zum Arbeitsamt. Während der Arbeitszeit natürlich. Wie unpraktisch…

Hinweise auf gute Webseiten mit Infos über AlG II und Aufstockerleistungen sind willkommen.

Original-Meldung der Hans-Böckler-Stiftung

Peter



Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 03. März 2010 um 13:16 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Arbeitsmarkt, Hartz IV, Lohn und Gehalt abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment