von Thomas am 27.05.2010, 14:36 Uhr , Kategorie: Arbeitszeit, Mobbing

Eine britische Umfrage hat an´s Licht gebracht, dass 20 Prozent der Arbeitnehmer ihre Kollegen bzw. einige davon hassen und hinter ihrem Rücken heftig über sie lästern. Dass nicht jeder jeden mag, ist nicht verwunderlich. Aber dass gerade im Arbeitsalltag jeder fünfte Arbeitnehmer Hassgefühle gegenüber seinen Mitarbeitern hegt, ist beängstigend.

Laut der Studie sollen die weiblichen Kollegen besonders lästerfreudig sein: 20 Minuten der täglichen Arbeitszeit würden für Lästereien verschwendet.

Für das Betriebsklima ist das natürlich nicht besonders förderlich. Meinungsverschiedenheiten gehören jedoch zum Arbeitsalltag genauso dazu wie zum Privatleben. Eine offene Aussprache kann oft weiterhelfen und das Miteinander verbessern. Gerade der Betriebsrat ist hier gefragt, denn als Vermittler kann er viel bewirken und Streitigkeiten begrenzen.

Auch das Institut zur Fortbildung von Betriebsräten weiß, dass ein gutes Betriebsklima besonders wichtig ist. Deshalb bietet das ifb hierfür extra eine eigene Ausbildungsreihe zum betrieblichen Mediator und Schlichter an.

Thomas



Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 27. Mai 2010 um 14:36 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Arbeitszeit, Mobbing abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment