von Ines am 21.02.2011, 08:09 Uhr , Kategorie: Rente

Die Regierung plant einen höheren Zuverdienst für jüngere Rentner unter 65 Jahren. Ihnen soll grundsätzlich ein Zusatzeinkommen von mehr als den bisherigen 400 Euro ermöglicht werden. Das Ziel: Rente plus „Extra“ sollen zusammen genauso hoch sein dürfen, wie das letzte Bruttogehalt, ohne dass die Altersrente gekürzt wird.

Jede Menge Kritik hagelt es laut Pressemitteilung des DGB von Opposition und Gewerkschaften angesichts dieser Pläne: „Staatlich subventionierte Lohndrückerei“ sagt SPD-Fraktionsvize Hubertus. Die Linken-Vorsitzende Gesine Lötzsch von den Linken fordert,
mehr »