von Peter am 04.08.2010, 10:10 Uhr , Kategorie: Allgemein

Eine neue Jeanshose für 9,90 Euro? T-Shirts für weniger als zwei Euro? Geiz ist bekanntermaßen immer noch geil! Nur: Schon mal darüber nachgedacht, auf wessen Kosten das eigentlich geht? Heute abend läuft um 21:45 Uhr im Ersten eine 30minütige Dokumentation mit dem Titel „Die KiK-Story – Die miesen Methoden des Textildiscounters„. Die Firma KiK ist vor allem für seine konkurrenzlos günstigen Preise bekannt („Komplett einkleiden unter 30 Euro“). Dieses Modell funktioniert offensichtlich hervorragend, denn fast täglich werden neue Filialen eröffnet, es gibt mittlerweile schon an die 3.000 davon. In der ARD-Reportage geht es um die Haupt-Kritikpunkte, mit denen das Unternehmen immer häufiger konfrontiert wird. Da ist zum einen der Umgang mit den eigenen Mitarbeitern in den Filialen, was durch miese Bezahlung (Stichwort: Lohndumping) aber auch durch eine offenbar ablehnende Einstellung gegenüber Betriebsrat und
mehr »

von Ines am 03.08.2010, 10:09 Uhr , Kategorie: Betriebsratswahl, Frauen im Beruf

Wir lesen es in jeder dritten Meldung: Chancengleichheit wird in deutschen Betrieben immer noch ziemlich klein geschrieben. Der Anteil der Betriebe, die Vereinbarungen zur Verbesserung der Chancengleichheit von Männern und Frauen aufweisen, hat sich seit Beginn des Jahrzehnts kaum verändert – Tendenz auch in Zukunft wahrscheinlich eher gleich bleibend. Frauen verdienen noch immer verhältnismäßig weniger als Männer, selbst in gleichen Positionen.´

Auch im Betriebsrat zu sein war früher Männersache. Da saßen nur echte Kerle im Blaumann. Doch erfreulicherweise hat sich das in den letzten Amtsperioden erheblich gewandelt – Tendenz steigend!
mehr »

von Thomas am 30.07.2010, 09:34 Uhr , Kategorie: Allgemein, Betriebsratswahl, ifb intern

Die Betriebsratswahlen liegen nun schon einige Zeit zurück und die neu gewählten Gremien haben sich konstituiert.

Nun werden die Karten für die frisch gestartete Amtszeit gemischt!

Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, dass Sie top-informiert in die kommenden vier BR-Jahre starten und damit die Basis für eine starke Interessenvertretung schaffen. Das Institut zur Fortbildung von Betriebsräten (ifb) bietet passend dazu die große Fachtagung „Betriebsrat 2010 – Erfolgreich in die neue Amtszeit“ vom 15. bis 17.11.2010 in Berlin-Mitte an.

Hier erwarten Sie spannende Workshops, die Sie in Ihrer BR-Arbeit ein großes Stück weiter bringen.

Zudem hat das ifb zwei hochkarätige Gastredner
mehr »

von Thomas am 27.07.2010, 13:18 Uhr , Kategorie: Allgemein, Betriebsratswahl

Unglaublich, was die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) aus Dortmund auf Ihrer Internetseite berichtet:

Der ehemaliger Geschäftsführer eines Dönerspießherstellers hat einen Gewerkschafts-Funktionär mit Todesdrohungen und Beleidigungen angegriffen und ihm Verletzungen zugefügt. Dann ist er
mehr »

Es ist viel los: Auf der Welt, in Deutschland und sicherlich auch bei Ihnen im Betrieb!

Die Betriebsratswahlen sind gerade vorbei und die neuen BR-Gremien haben sich frisch konstituiert. Nun heißt es Fahrt aufnehmen, damit die kommenden vier Jahre erfolgreich gearbeitet werden kann.

Wichtig sind hierfür vor allem ein großes Maß Motivation sowie eine gesunde Portion Optimismus.

Bei dem verregneten Mai, der Euro-Krise mit den ungewissen Folgen für uns alle und nach dem plötzlichen Rücktritt von Bundespräsident Köhler gestern, mag man schon ein wenig schwarz sehen
mehr »

von Peter am 18.05.2010, 08:31 Uhr , Kategorie: Betriebsratswahl

Der gesetzliche Wahlzeitraum für die regulären Betriebsratswahlen nähert sich langsam seinem Ende. Viele Betriebsratsmitglieder und Wahlvorstände haben in den vergangenen Monaten spezielle Schulungen besucht, um sich mit den komplizierten Wahlvorschriften vertraut zu machen. Nun die Überraschung: Auch Chefs besuchen BR-Wahl-Seminare! Mit der Durchführung der Wahl haben sie bekanntermaßen nichts zu schaffen, aber findige Arbeitsrechtsspezialisten wie etwa der Verlag Dashöfer haben ein neues Geschäftsfeld entdeckt: In speziellen Arbeitgeberseminaren wird darüber informiert, welcher
mehr »

Ziemlichen Ärger scheint es bei der Wahl des neuen Betriebsrats in der Zentrale der Commerzbank Frankfurt zu geben. Spiegel Online berichtet, dass fünf nicht gewählte Betriebsratskandidaten eine Anfechtungsklage zum Frankfurter Arbeitsgericht eingereicht hätten. Der Grund: Manipulation der Wahl! Die Vorwürfe stützen sich auf die angebliche Beobachtung einer Wahlhelferin, die gesehen haben soll, dass bestimmte Arbeitnehmer bei der Stimmabgabe persönlich erschienen sind, die nachweislich Briefwahlunterlagen erhalten haben, ohne diese gleichzeitig wieder zurückgegeben zu haben. Ein Fall der doppelten Stimmabgabe also?

Ein weiterer Vorwurf lautet, dass rund 3.000 Arbeitnehmer unaufgefordert Briefwahlunterlagen zugeschickt bekommen haben sollen. Dass es sich dabei um einen Anfechtungsgrund handelt,
mehr »

von Peter am 18.03.2010, 11:08 Uhr , Kategorie: Betriebsratswahl

Wichtiger Tipp für alle Mitglieder im Wahlvorstand: Wenn plötzlich und überraschend Fragen und Probleme zur BR-Wahl auftauchen, einfach das ifb-Forum zur Betriebsratswahl nutzen. Hier sind derzeit 3.700 Benutzer registriert. Im Spezial-Forum zur Betriebsratswahl werden zur Zeit täglich bis zu 100 neue Beiträge und Antworten darauf verfasst. Ein paar Beispiele, über was im Moment diskutiert wird:

von Peter am 10.03.2010, 14:11 Uhr , Kategorie: ifb intern

Die Belegschaft des ifb hat gewählt: Am 09. März 2010 fanden in Seehausen am Staffelsee die turnusmäßigen Wahlen zur Mitarbeitervertretung des Instituts zur Fortbildung von Betriebsräten KG statt. Hier das Ergebnis: Das neue 5er-Gremium setzt sich zukünftig aller Voraussicht nach aus Thomas Hubert (bisheriger Betriebsratsvorsitzender), Elisabeth Hoechner, Ilona Franz, Thomas Marx (neues Mitglied im Betriebsrat) sowie Sabine Schäffer zusammen. Die Wahlbeteiligung lag bei 85 Prozent.

Peter

Der Wahlzeitraum für Betriebsräte rückt unweigerlich näher und näher: Am 01. März 2010 beginnt laut Gesetz die offizielle Wahlzeit, die drei Monate dauert und am 31. Mai 2010 endet. In dieser Phase werden in den meisten deutschen Betrieben die turnusmäßigen Wahlen zur Mitarbeitervertretung durchgeführt. Manche haben ihre Wahl zeitlich bereits vorgezogen, bei der großen Mehrheit der Firmen aber laufen die Vorbereitungen des Wahlvorstands in diesem Moment auf Hochtouren!

Die meisten Beschäftigten in den deutschen Unternehmen haben durch die Informationen ihres eigenen Betriebsrats bereits Wind davon gekriegt, dass bald Neuwahlen anstehen. Insofern dürften sehr viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zur Zeit für das Thema sensibilisiert und besonders aufmerksam sein. Wer mit dem Gedanken einer eigenen Kandidatur spielt, für den ist es jetzt höchste Eisenbahn sich zu entscheiden und die Weichen zu stellen. Genau der richtige Zeitpunkt, um durch manipulative Stimmungsmache in den Medien für rauhen Gegenwind zu sorgen. Denn jetzt ist sicher der beste Augenblick, um fundamentale Zweifel an der Institution „Betriebsrat“ zu sähen, vor allem im Zusammenhang was das „Betriebsrat-Sein“ für einen persönlich bedeuten kann. In negativer Hinsicht natürlich!

Ein leuchtendes Beispiel, wie hinterhältig so etwas sein kann, liefert
mehr »

  1. Seiten:
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4