von Peter am 20.08.2010, 08:42 Uhr , Kategorie: Leiharbeit

Der Bundesverband Zeitarbeit (BZA) gab bekannt, dass die Zahl der Leiharbeitnehmer in Deutschland erneut den historischen Höchststand aus dem Jahr 2008 erreicht hat: 826.000 Beschäftigte! Der konjunkturelle Wendepunkt der Branche war im April 2009: Seitdem seien 240.000 neue sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse dazu gekommen. Rechnet man das nun einfältig linear weiter, dürfen wir uns wahrscheinlich am 19. Juli 2011 auf den einmillionsten Zeitarbeiter freuen. BZA-Präsident Volker Enkerts ist voll des Stolzes: Die Zeitarbeitsbranche versorge die rasch wachsende Wirtschaft schnell und flexibel mit passenden Arbeitskräften, sie sei eine tragende Säule des Aufschwungs.

Das könnte man auch anders ausdrücken: Der derzeit propagierte Aufschwung stützt sich auf den massenhaften Einsatz billiger Aushilfskräfte. Wenn das nachhaltig sein soll
mehr »