Gastbeitrag von unserem Datenschutz-Experten Stephan Sägmüller

Foto: Doc Rabe Media – Fotolia

Der Arbeitgeber besitzt eine Menge Informationen über seine Mitarbeiter: Von Adressen und Familienstand bis hin zu eventuellen Angaben über eine Schwerbehinderung (sofern vom Arbeitnehmer freiwillig mitgeteilt). Diese Daten muss der Arbeitgeber schützen. Der Betriebsrat darf bzw. muss sogar eine Menge an Informationen über die Mitarbeiter vom Arbeitgeber einfordern, damit er seine Aufgaben aus dem Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) erfüllen kann. Der Arbeitgeber muss diese Informationen dem Betriebsrat zur Verfügung stellen. So war zumindest bisher die einhellige Meinung (auch wenn manche Arbeitgeber das anders sehen). Das Bundesarbeitsgericht hat mittlerweile allerdings entschieden, dass es ganz so einfach doch nicht ist. Zumindest nicht immer.


mehr »