von Peter am 03.08.2011, 11:01 Uhr , Kategorie: Allgemein

Die Reihe „ARD-exklusiv“ ist ein politisches Reportageformat, das über unbequeme Themen berichtet. Heute abend ist es wieder soweit: Die 30minütige Sendung widmet sich diesmal dem größten postunabhängigen Paket-Zustelldienst Hermes und den dort herrschenden Arbeitsbedingungen. Etwa 12.000 Paketzusteller sind hier beschäftigt. Dabei kommt ein nicht ganz durchsichtiges Sub-Unternehmersystem zur Anwendung, das schon öfters kritisiert wurde.

Zwei Personen stehen im Mittelpunkt der Reportage: Einmal geht es um den Milliardär Michael Otto, den Mehrheitsaktionär des gleichnamigen Versandhaus-Unternehmens Otto. Zum Verständnis: Bei Hermes handelt es sich um eine 100% Tochtergesellschaft der Otto Gruppe. Auf der anderen Seite porträtiert der Film den Arbeitsalltag eines Hermes-Paketboten namens Peter. Dieser arbeitet für rund 60 Cent pro ausgeliefertem Paket, nach einem zehn Stunden langen Arbeitstag hat er etwa 60 Euro verdient. Davon geht ungefähr die Hälfte
mehr »