von Ines am 18.07.2011, 14:49 Uhr , Kategorie: Allgemein

In Spanien ist die Siesta die traditionelle Mittagsruhe, die unter anderen Bezeichnungen auch in vielen anderen Ländern üblich ist. Nun setzt sich der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) auch bei uns für die Einführung einer Siesta am Arbeitsplatz ein. „Ein kurzer Mittagsschlaf senkt das Herzinfarktrisiko und sorgt für neue Energie„, so die Vorstandsvorsitzende Annelie Buntenbach. Auch Experten aus der Industrie unterstützend diese Idee. „Kluge Unternehmer wissen, wie wichtig schöpferische Pausen für den Erhalt der Leistungsfähigkeit, Kreativität und Motivation der Mitarbeiter sind„, sagte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft, Mario Ohoven, der „Bild“-Zeitung.

Forscher bestätigen das grundsätzlich: „Eine Mittagsruhe überbrückt eine leistungsarme Zeit mit einem erhöhten Risiko für Fehler und wir reagieren anschließend schneller, sind aufmerksamer, unser Gedächtnis ist besser und wir sind auch noch besserer Laune.“, so Jürgen Zulley, Professor an der Universität Regensburg. Das mag ja alles stimmen. Doch wie realistisch ist das Ganze?
mehr »