Im Februar kam das ifb (Institut zur Fortbildung von Betriebsräten) mit einem ganz speziellen Angebot heraus, das vor allem den vielen Mitgliedern in Wirtschaftsausschüssen etwas Neues bieten sollte: Eine Fachtagung im großen Stil, ausschließlich für WA’ler. Das gab es so noch nicht. Die Resonanz war groß, Interessenten der Veranstaltung, die im November 2012 stattfinden wird, landeten angesichts zügig ausgebuchter Plätze schnell auf der Warteliste.

Nun legt das ifb nach: Im Januar 2013 wird die Veranstaltung wiederholt, gleiche Inhalte, gleiche Referenten. Eine große Chance für diejenigen, die bislang noch keinen Platz ergattern konnten, aber gerne mit dabei sein möchten, wenn sich rund 100 gleichgesinnte Wirtschaftsausschussmitglieder zum konstruktiven Austausch und zur regen Diskussion in Dresden treffen werden.
mehr »

Es ist ein kniffliger Spagat, den Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat oft zu erfüllen haben: Einerseits gilt es, die Interessen der Beschäftigten gut zu vertreten, anderseits will auch die Mitverantwortung bei der Unternehmensführung gemeistert sein. Das ist nicht selten schwierig und nervenaufreibend. Im „Kontrollorgan Aufsichtsrat“ werden strategische Weichen gestellt, Verkäufe von Unternehmensteilen eingeleitet und ähnlich bedeutende Grundsatzentscheidungen getroffen. Nun sind in den letzten Jahren die Anforderungen an die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat gestiegen. Diverse neue Gesetze wurden erlassen, Vorstände mussten gehen, Schadensersatzklagen gegen Aufsichtsräte häufen sich.

Aber was genau hat sich geändert? Welche Aufgaben sind neu dazugekommen? Und was sagt die aktuelle Rechtsprechung dazu?
mehr »