von Peter am 25.08.2009, 10:02 Uhr , Kategorie: Wirtschaftskrise

Die Firma Creditreform erwartet nach Pressemeldungen mehr als 35.000 Unternehmensinsolvenzen bis zum Ende des Jahres. Rund eine halbe Million Beschäftigte könnten davon betroffen sein. Creditreform-Experte Michael Bretz: „Gemessen am Einbruch des Auftragseingangs der Industrie müsste die Welle im Herbst kommen“. Keine besonders guten Aussichten also.

Was eine Insolvenz für betroffene Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bedeuten kann, hat die Online-Ausgabe der Welt in einem Artikel zusammengefasst. Vom Insolvenzgeld über Kündigung bis hin zur betrieblichen Altersversorgung werden dabei einige wichtige Fragen beantwortet.

„Was die Insolvenz für Arbeitnehmer bedeutet“ (Artikel bei Welt Online)

Peter



Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 25. August 2009 um 10:02 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Wirtschaftskrise abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment