Man schätzt, dass sich aktuell weit über eine Million Beschäftigte in Kurzarbeit befinden und somit Monat für Monat weniger Geld auf dem Konto haben. Bei vielen ist deshalb Sparen dringend angesagt. Aber wo zuerst? Vielleicht bei den Zuzahlungen in die betriebliche Alterversorgung? Der Gedanke ist verlockend.

Vorsicht! Das kann gefährlich werden. Große Nachteile beim Versicherungsschutz und finanzielle Einbußen können die Folge sein. Wie man als betroffener Arbeitnehmer am besten handelt, wird in diesem Artikel bei Welt Online beschrieben. Unser Lese-Tipp!

Peter



Dieser Beitrag wurde am Freitag, 28. August 2009 um 10:14 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Rente, Wirtschaftskrise abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment