- Betriebsrat Blog - https://blog.betriebsrat.de -

Betriebsrat vergiftet Vorgesetzten

Weil sich eine 40-jährige Betriebsratsvorsitzende bei der Besetzung einer Führungsposition übergangen gefühlt hatte, übte sie makabere Rache, berichtet „Studio Franken [1]“. Zusammen mit ihren Komplizinnen, ebenfalls Betriebsrätinnen, und einem weiteren Mitarbeiter schüttete sie eine halbe Flasche Abführmittel in die Colaflasche ihres Chefs. Der Mann trank ahnungslos und bekam Magenkrämpfe, Durchfall und zu allem Elend auch noch einen Kreislaufkollaps. Trotzdem kam er am nächsten Tag wieder zur Arbeit. Die vier Übeltäter wiederholten ihr Attentat und kippten die andere Hälfte des Abführmittels in sein Getränk. Der Kollege trank – und auch diesmal ließen Magenkrämpfe, Durchfall und Kreislaufprobleme nicht lange auf sich warten.

Die Sache kam letztendlich ans Licht, weil sich die Betriebsratsvorsitzende in der Firma mit der Tat gebrüstet haben soll. Als Haupttäterin muss sie laut aktuellem Urteil des Amtsgerichts Erlangen [2]nun wegen gefährlicher Körperverletzung ins Gefängnis – ebenso ihr ungeständiger Komplize. Die beiden anderen Mittäterinnen, die die Tat zugaben, kamen mit Bewährungsstrafen davon.

Ines