- Betriebsrat Blog - https://blog.betriebsrat.de -

Schwindeln für die Karriere

Viele deutsche Arbeitnehmer sind der Ansicht, Lügen im Berufsleben ist keine Sünde, sondern unter Umständen sogar notwendig. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals „www.apotheken-umschau.de“, [1]durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg.  Beim beruflichen Vorankommen sind nach Aussage der Befragten unfaire Mittel völlig okay. Mehr als 40% gaben an, im Arbeitsleben müsse man zum Zwecke der Karriere ab und an zur Lüge greifen. Anders sei es nicht möglich, sich gegen Konkurrenten durchzusetzen.

Männer sind dabei etwas skrupelloser als Frauen (Männer: 44,7 %; Frauen: 39,9 %). Doch am meisten verbreitet ist die Schwindel-Methode offenbar in der Altersgruppe der 50- bis 59-Jährigen. Hier sagt jeder Zweite (49,1 %), ohne Lügen komme man im Berufsleben einfach nicht weiter.

Die GfK befragte den Angaben zufolge 2.047 Personen ab 14 Jahren, darunter 1054 Frauen und 993 Männer.

Ines