- Betriebsrat Blog - https://blog.betriebsrat.de -

100 Jahre Betriebsrätegesetz: Zeit für eine Reform?

Die Mitbestimmung feiert Geburtstag: Genau 100 Jahre ist es her, dass das Betriebsrätegesetz am 4. Februar 1920 in Kraft trat. Ein Meilenstein der Geschichte! Denn zum ersten Mal konnten Arbeitnehmer mitbestimmen. Und heute? Ist die Mitbestimmung zum Glück ein solider Grundpfeiler unserer Demokratie, Arbeitnehmervertreter sind wichtiger denn je. Trotzdem kein Grund zum Ausruhen, denn wir stehen vor einem neuen Zeitalter mit gravierenden Veränderungen – Reformen müssen her!

Es war ein blutiger Kompromiss, der im Jahr 1920 im ersten Betriebsrätegesetz mündete. Rund 100.000 Demonstranten wehrten sich vor dem Reichstag gegen das Gesetz. Am Ende starben dabei 42 Menschen, 105 wurden verletzt.

Wirklich zufrieden waren weder Arbeitnehmer noch Arbeitgeber mit dem ersten Betriebsrätegesetz. Den Arbeitgebern ging das Gesetz – natürlich – zu weit. Sie fürchteten um ihre Betriebsgeheimnisse, wenn die Belegschaft mitmischte. Den Arbeitnehmern fehlten hingegen wirtschaftliche Mitbestimmungsrechte der Beschäftigten. Was viele nicht wissen: Damals war die Mitbestimmung der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat auf soziale Belange beschränkt.

Nur kurz in Kraft

Schon 14 Jahre später wurde das Betriebsrätegesetz durch die Nazis wieder aufgehoben. Im Nationalsozialismus war kein Platz für Mitbestimmung. Erst nach Kriegsende wurde die Mitwirkung von Arbeitnehmervertretern wieder aufgegriffen.

Und Betriebsräte? Die Geburtsstunde unseres heutigen Betriebsverfassungsgesetzes ist der 14. November 1952 – es ist also mehr als 67 Jahre in Kraft.

Mitbestimmung in einer neuen Welt

Heute stehen Betriebsräte vor völlig neuen Herausforderungen als vor 100 Jahren: Fortschreitende Technik, Digitalisierung und globale wirtschaftliche Verflechtungen stellen die Arbeitswelt auf den Kopf. Seit Jahren wird deshalb eine umfassende Reform des Betriebsverfassungsgesetzes gefordert.

Ziel ist es, die Gründung eines Betriebsrats attraktiver und einfacher zu machen und außerdem die Mitbestimmungsrechte an das neue Zeitalter anzupassen. Denn in einem sind sich aufgeklärte Menschen heute einig: Betriebsräte sind wichtiger denn je.

Firmen mit Betriebsrat sind innovativer und bieten bessere Arbeitsbedingungen. Also keine Zeit zum Ausruhen an diesem runden Geburtstag – sondern Zeit für neue Reformen!