- Betriebsrat Blog - https://blog.betriebsrat.de -

Weltbild-Verlag: Betriebsrat lobt Sozialplan

[1]Nach den Entlassungen bei der Augsburger Verlagsgruppe Weltbild stehen nun auch Einschnitte in den Weltbild-Buchhandelsfilialen bevor. Das berichtet unter andern die Augsburger Allgemeine [2]. Das Filialnetz soll deutlich geschmälert werden. Von insgesamt 220 Filialen sollen nach dem bisherigen Stand der Dinge 54 Filialen geschlossen werden. Rund 300 der derzeit rund 1300 Mitarbeiter in den Buchläden seien von der Schließung betroffen. Für sie soll eine Transfergesellschaft eingerichtet werden, wo sie zunächst weiter beschäftigt und qualifiziert werden.

Trotz dieser krassen Zäsur äußerte sich die Arbeitnehmervertretung zufrieden. Julia Käding, Gesamtbetriebsratsvorsitzende der Weltbild Plus Medienvertriebs GmbH & Co. KG, erinnerte daran, dass in den vergangenen Wochen ein weitaus größerer Kahlschlag befürchtet wurde, denn schließlich standen „spekulativ 100 Filialen im Raum“, so die WELT [3]. Die Vorsitzende lobte, dass der Sozialplan für die ausscheidenden Mitarbeiter für eine Insolvenz sehr gut sei. Zudem bleibe Weltbild mit seinen Geschäften weiter bundesweit präsent. „Dem Gesamtbetriebsrat war es wichtig, dass ein flächendeckendes Filialnetz erhalten bleibt“, betonte Käding.

Derzeit wird laut Pressebericht ein Investor für das Gesamtunternehmen gesucht. Jetzt heißt es nicht nur „Daumen hoch!“ sondern auch „Daumen drücken!“.

Bildquelle: © Robert Kneschke – Fotolia.com