Endlich Betriebsratswahl im Königreich der Schrauben

Das Würth-Logo auf einem Firmengebäude. Foto: Würth

Beim Schrauben-König Würth bricht ein neues Zeitalter an: 36 Jahre lang hatte ein „Vertrauensrat“ die Würth-Mitarbeiter in ihrer Firmenzentrale vertreten. Nun fanden zum ersten Mal Betriebsratswahlen statt.

Rund 7.500 Kollegen waren bei Würth aufgerufen, ihre Stimme zur Betriebsratswahl abzugeben – das erste Mal in der Firmengeschichte! Denn zuvor regelte „Papa Würth“, wie der Firmenpatriarch gerne genannt wird, die Dinge lieber mit einem „Vertrauensrat“. Doch wie heißt es so schön? Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser …

15 Listen, 190 Kandidaten

Zur Wahl standen 15 Listen mit 190 Kandidaten aus allen Bereichen des Unternehmens. Auch Mitglieder des vorherigen Vertrauensrats hatten sich aufstellen lassen. Ihre Liste „Herzblut“ stellt künftig neun der 35 BR-Mitglieder, ebenso die Liste „Vote“, die aus langjährigen Mitarbeitern besteht. Die Liste der IG Metall landete auf dem dritten Platz und stellt damit sechs Mitglieder des neuen Betriebsrats. Rund 65 % der Wahlberechtigten traten vor die Wahlurne.

Würth-Betriebsrat tritt Ende Oktober zusammen

Voraussichtlich Ende Oktober wird der neu gewählte Betriebsrat zur konstituierenden Sitzung zusammentreten. Ein großer Schritt für ein neues Zeitalter bei Würth!

Weiterlesen

Kollegen, lasst Euch nicht verschaukeln! DARUM gibt es keine Alternative zum Betriebsrat



Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 16. Oktober 2019 um 15:26 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Betriebsrat, Betriebsratswahl abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen