von Christine am 13.02.2019, 15:54 Uhr , Kategorie: Arbeitsmarkt, Familienfreundl. Betrieb, Gesetzesänderungen
Hero Images- GettyRF

Haben wir bald alle einen Anspruch auf Homeoffice? Viele Betriebsräte kämpfen schon lange dafür, dass die Beschäftigten von zuhause aus arbeiten dürfen. Jetzt plant die SPD ein Gesetz zum Homeoffice. Aber es hagelt auch Kritik.

„Wir werden ein Recht auf mobiles Arbeiten und Homeoffice gesetzlich verankern“, heißt es im aktuellen Strategiepapier der SPD. Damit würde für viele Arbeitnehmer ein Traum in Erfüllung gehen. Denn laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom blockieren bislang noch sechs von zehn Unternehmen die Einführung von Homeoffice-Regelungen (Stand: 2018). Nur jeder achte Arbeitnehmer arbeitet (ab und zu) im Homeoffice.

Schneller, besser, länger!

Dabei bietet Homeoffice viele Vorteile, auch für Arbeitgeber. So zeigt eine Studie aus Stanford, dass Homeoffice die Produktivität deutlich steigert – und gleichzeitig Fehlzeiten senkt. Auch Überstunden scheinen im Homeoffice gang und gäbe zu sein.

Also alles optimal mit Homeoffice, oder? Nicht ganz. Kritiker fürchten darum, dass Kollegen im Homeoffice besonders gefährdet sind, Burn-out zu erleiden. Denn das Arbeiten „ohne Ende“ birgt natürlich das Risiko, niemals wirklich Feierabend zu haben. Da ist natürlich der Betriebsrat gefragt. In einer Betriebsvereinbarung lassen sich viele Punkte regeln, beispielsweise zum Thema Zeiterfassung.

Und wann kommt der Anspruch?

Leider müssen wir noch geduldig sein. Denn bislang sind es nur Absichtserklärungen der SPD. Was am Ende von den Plänen übrig bleibt, wird sich zeigen. Noch gibt es nicht einmal einen Gesetzentwurf.

Vielleicht hilft dem Gesetzgeber ein Blick zu unseren Nachbarn? In den Niederlanden gibt es schon seit Mitte 2015 ein Gesetz, das Arbeitnehmern unter bestimmten Bedingungen ein Recht auf Homeoffice ermöglicht …

Tipps für ein gutes Arbeiten im Homeoffice

Es gilt, sich rechtzeitig zu wappnen. In der Zeitschrift „der betriebsrat“ finden Sie Tipps für ein gutes Arbeiten im Homeoffice.



Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 13. Februar 2019 um 15:54 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Arbeitsmarkt, Familienfreundl. Betrieb, Gesetzesänderungen abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment