von Renate am 21.07.2020, 07:51 Uhr , Kategorie: Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz

Arbeits- und datenschutzrechtliche Fragen zur Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App ist erfolgreich gestartet. Bestimmt hat das mittlerweile auch der britische Premier Boris Johnson mitbekommen, der ja kürzlich in seinem Parlament noch vehement behauptete, kein Land der Welt habe eine funktionierende Corona-App. Nun, die deutsche App funktioniert und wurde bereits über 15 Millionen Mal heruntergeladen.

Corona Warn-App
Foto: Bundesregierung

Arbeitsrechtlich tauchen im Zusammenhang mit der App immer wieder Fragen auf: Darf ein Arbeitgeber seine Mitarbeiter dazu verpflichten, die App herunterzuladen? Wenigstens diejenigen mit Diensthandy? Muss der Arbeitgeber informiert werden, falls ein Nutzer durch die App über ein Infektionsrisiko gewarnt wird? Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht hat inzwischen ein paar Punkte klargestellt.


mehr »
von Christine am 16.06.2020, 09:06 Uhr , Kategorie: Datenschutz
AdobeStock_kebox

Bestimmt der Betriebsrat bei ihrem Einsatz mit?

Wochenlang wurde um das Thema Corona-Warn-App in Deutschland gerungen, jetzt ist die Software da. Kanzleramtschef Helge Braun hält sie für die „die beste App im weltweiten Vergleich“ – und für vorbildlich in Sachen Sicherheit und Datenschutz. Ist das so? Wir sprachen mit dem ifb-Datenschutzexperten Stephan Sägmüller über ihren Einsatz und die Rolle des Betriebsrats bei der Nutzung.

Stephan, seit Wochen ist sie im Gespräch, jetzt steht die Corona-App bereit. Was hältst Du als Datenschutzexperte davon?


mehr »